Die DevOps Conference 2016 startet im Juni in Berlin mit mehr als 45 Workshops, Sessions und Keynotes

DevOps Conference 2016 in Berlin

Vom 13. bis 16. Juni findet im Steigenberger Hotel Am Kanzleramt in Berlin die nächste DevOps Conference statt. Über 30 national und international renommierte Speaker werden in mehr als 45 Sessions, Workshops und Keynotes ihr Wissen an Software-Entwickler, Administratoren, Softwarearchitekten und IT-Projektleiter weitergeben. Im Mittelpunkt des umfangreichen Programms stehen die Themenbereiche Continuous Delivery, Microservices, Docker, Clouds und Lean Business. Als Sponsoren konnte die Konferenz u.a. die Unternehmen Microsoft, T-Systems und Red Hat gewinnen.

Der Veranstalter Software & Support Media hat die DevOps Conference im vergangenen Jahr erfolgreich im Konferenzmarkt etabliert. Sowohl die Sommer- als auch die Winteredition verzeichneten jeweils mehrere hundert Teilnehmer. Da der Bedarf an Praxiswissen im Bereich DevOps, Continuous Delivery, Microservices und Docker stetig steigt, wird im Juni die dritte Ausgabe der DevOpsCon in Berlin veranstaltet. „Die DevOpsCon hat sich etabliert als die Konferenz, die den Teilnehmern handfestes Wissen für eine echte Transformation an die Hand gibt. Dank ihrer großen Anzahl fantastischer Speaker können Interessierte von dem Erfahrungswissen der DevOps-Pioniere profitieren“, begründet Sebastian Meyen, Programmverantwortlicher der Konferenz, den Erfolg der Veranstaltung.

Neben zahlreichen national renommierten Speakern wie Peter Roßbach (bee42 solutions), Rainer Stropek (software architects), Sascha Möllering (Amazon Web Services Germany), Roland Huß (Red Hat), Michael Wittig (widdix) oder Matthias Lübken (Giant Swarm) konnten auch bekannte internationale Sprecher wie Eduards Sizovs (Sizovs.net), Jeff Sussna (Ingineering.IT), Gianluca Arbezzano (CurrencyFair), Jonah Kowall (AppDynamics), Mitchell Hashimoto (HashiCorp) oder Stein Inge Morisbak (Bekk Consulting AS) gewonnen werden.

Die Hauptkonferenz am 14. und 15. Juni mit vier Keynotes, über 30 Sessions und einem Speaker Panel wird flankiert von zwei Workshoptagen am 13. und 16. Juni. Insgesamt sechs ganztägige Workshops u.a. zu Service-Discovery in der Cloud, zu Docker-Grundlagen, DevOps & Design-Thinking und zu Pragmatic Continuous Delivery vermitteln anhand praktischer Beispiele, wie DevOps im Entwickleralltag effizient eingesetzt werden kann.

Die Hauptkonferenz wird mit der Keynote „Putting the Service in Microservices“ von Jeff Sussna (Ingineering.IT) eröffnet. In der Keynote „Looking Beyond: Automated Tooling in modern Datacenters“ analysiert Mitchell Hashimoto (HashiCorp), wie sich die IT derzeit in Richtung Cloud und DevOps verändert und was Nutzer in der Zukunft von dieser Entwicklung erwarten können. Markus Andrezak (überproduct GmbH) zeigt in seiner Keynote „DevOps for effectiveness, not efficiency“, wie DevOps wirksam und nachhaltig genutzt werden kann.

Weitere Informationen zu den Workshops, Sessions und Keynotes finden Interessenten unter www.devopsconference.de/programm. Auf der Expo Reception am 14. und 15. Juni präsentieren renommierte Unternehmen ihre innovativen Produkte und Lösungsstrategien. Als Partner konnte die DevOps Conference T- Systems, EMC Deutschland, Red Hat, Microsoft Deutschland, Black Duck Software, Datapath.io und teutoStack gewinnen.

Alle wichtigen Informationen zum Themenspektrum, zum Veranstaltungsort, zum Ticketkauf sowie Impressionen der vergangenen DevOps Conference im Juni finden Interessenten auf der neuen Webseite der Konferenz auf www.devopsconference.de.

 

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Facebook Twitter Xing
Top