5. OMK in Lüneburg – Erneutes Tête-à-Tête zwischen Wissenschaft und Wirtschaft

OMK - Online Marketing Kongress

Am 29. September ist es wieder soweit: Zum fünften Mal in Folge werden in der Hansestadt Lüneburg bis zu 600 Marketingexperten zusammenkommen, um sich über die neuesten Entwicklungen der digitalen Welt auszutauschen.

Schon die Organisatoren spiegeln den Anspruch der Konferenz wieder: Die Leuphana Universität Lüneburg lädt gemeinsam mit den Experten der Online-Agentur web-netz zur Online Marketing Konferenz, kurz OMK, ein. Thematisch setzt die OMK auf eine Mischung aus Trend und Evergreen: Neben dem aktuellen Topthema Brand-Building werden die klassischen Bereiche SEO, SEA, Affiliate und Social Media Marketing beleuchtet und ihr Bezug zum Content Marketing hergestellt.

Austausch als Schwerpunkt

Mit fünf Hochschullehrern setzt die Tagung den Fokus auf die wissenschaftlichen Aspekte des Online Marketings. So referieren u. a. der Unternehmer und Professor Dominik Große-Holtforth von der Fresenius Hochschule Köln und der Experte für digitale Markenführung Prof. Dieter Georg Herbst vom Berliner Career Collage. Hinzu kommen Branchengrößen wie Martin Drust, der Mann für Marketing und Vertrieb beim FC St. Pauli oder auch Oliver Busch, Head of Agency DACH Facebook.

„Wie auch in den vergangen Jahren geben wir beiden Disziplinen die Möglichkeit, sich aneinander zu prüfen. Unsere Teilnehmer arbeiten an den gleichen Themen, kommen aber aus verschiedenen Richtungen. Bei uns begegnen sie sich. Das macht uns stolz und freut uns.“ so Sebastian Loock von web-netz. Loock und sein Geschäftspartner Patrick Pietruck sind die Gründer der Agentur und haben einst selbst an der Leuphana Universität ihr Studium absolviert. Es besteht also seit jeher eine enge Verbundenheit zwischen den beiden Veranstaltern.  
 
Neben über 20 Vorträgen bietet die OMK ihren Besuchern diverse Workshops, in denen ein intensiver Austausch zwischen Besuchern und Experten stattfinden wird. Hier diskutieren Interessierte und Profis in kleinen Gruppen über die aktuellen Entwicklungen der Branche. Die Teilnehmer nutzen hierbei die Chance Kontakte zu knüpfen und sich zu vernetzen.

Für den guten Zweck

Die Tickets sind ungewöhnlich günstig. So zahlen Studenten nur 30 Euro inklusive Verpflegung für ein Ticket. Die OMK ist eine Non-Profit Veranstaltung - überschüssige Einnahmen gehen nicht an die Veranstalter, sondern fließen in Forschungsprojekte der Universität. Die OMK ist eben keine Show- und Werbeveranstaltung. Die regulären Karten gibt es für 239 Euro zu kaufen.

Mehr Informationen unter: www.omk2016.de

 

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Facebook
Twitter
Xing
Google+
Top