Digitalisierung von Vertriebsstrukturen mit hoher Priorität / B2B-Unternehmen forcieren ihre E-Commerce-Aktivitäten

B2B E-Commerce Konjunkturindex - IntelliShop AG

Die sechzehnte Erhebung des B2B E-Commerce Konjunkturindex, einer Initiative der IntelliShop AG in Zusammenarbeit mit den E-Commerce-Experten vom ECC Köln, zeigt, dass die Digitalisierung von Vertriebsstrukturen im B2B stark an Bedeutung gewinnt und bei rund 75 Prozent der Unternehmen bereits hohe oder sogar höchste Priorität genießt.

Dazu passt die mehrheitlich positive Bewertung der aktuellen E-Commerce-Umsätze und ein Anstieg des Index auf einen Wert von 158 Punkten (zuvor: 154 Punkte). Rund 64 Prozent der befragten B2B-Unternehmen rechnen zudem mit einer leichten oder starken Verbesserung der eigenen E-Commerce-Umsätze (156 Punkte).

Bei den digitalen Services dominieren Online-Shops und Onlineproduktkataloge, die zum Beispiel über eine Warenkorbfunktion für Angebotsanfragen verfügen: Diese nutzen 73,9 Prozent bzw. 56,5 Prozent der B2B-Unternehmen. Rund die Hälfte der Panelists gibt an, dass ihre Unternehmen über eine Marktplatzanbindung verfügen, zwanzig Prozent planen dies bereits. Ein ähnliches Bild zeigt sich beim Einsatz von Tablet-PCs im Außendienst. 52,2 Prozent der Befragten nutzen derzeit noch keine Apps für das Mobile Shopping, planen aber dies zu tun.

Der vollständige Berichtsband zum kostenlosen Download und alle Informationen zum B2B E-Commerce Konjunkturindex und den Teilnahmemöglichkeiten als Panelist finden sich unter: www.b2b-ecommerce-index.de

 

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Facebook
Twitter
Xing
Google+
Top