Erste AKTIVDIGITAL Messe in Rosenheim - Interview mit Initiator Marc Simon

Am Donnerstag, 21.11.2019 findet im Kultur- und Kongresszentrum Rosenheim erstmals die AKTIVDIGITAL Messe statt. Hierbei handelt es sich um eine halbtägige Infoveranstaltung für Unternehmen/er rund um das Thema der Digitalisierung, bei der nach dem Motto “Aus der Praxis für die Praxis” insbesondere nachvollziehbare und funktionierende Best-Practises im Vordergrund stehen.

Neben einem Panel mit ausgewiesenen Experten der LMU München, der TH Rosenheim sowie Vertretern aus der Wirtschaft wird es vier Themenbereiche geben, in denen 20 Fachvorträge aus der Praxis für die Praxis von regionalen Unternehmen und Dienstleistern präsentiert werden. Auf der Ausstellungsfläche stehen entsprechende Partner dann zudem für den direkten Dialog zur Verfügung. Die Teilnahme am Event ist kostenlos. Hierzu ist lediglich eine Vorab-Registrierung unter aktivdigital.de notwendig!

 

Im Vorfeld haben wir mit dem Initiator Marc Simon über das Event gesprochen. 

 

e-Strategy: Hallo Marc, bitte stell´ Dich kurz vor. Wer bist du und was machst Du?

Ich bin Kreissprecher der Wirtschaftsjunioren hier im Landkreis Rosenheim. Das heißt ich bin aktuell der Vorsitzende des Verbandes von Jungunternehmer unter 40 Jahren mit etwa 200 Mitgliedern in Rosenheim. Beruflich leite ich das IT Unternehmen ARVA Tech, das sich mit der Entwicklung von Software rund um Geschäftsprozesse beschäftigt.


e-Strategy: Du bist der Ideengeber und die treibende Kraft hinter der Aktiv Digital Messe. Wie bist Du auf die Idee dieser Veranstaltung gekommen und welche Ziele verfolgst Du damit?

Wir Wirtschaftsjunioren setzen uns für die Region Rosenheim ein und suchen immer nach neuen Projekten, um uns ehrenamtlich zu engagieren. Zusammen mit dem BVMW, IHK, HWK, ROSIK, Stellwerk 18 und den Wirtschaftsförderungen für Stadt und Landkreis Rosenheim kam die Idee einer gemeinsamen Großveranstaltung auf. Ziel war es Unternehmern aus den unterschiedlichsten Bereichen echte Praxisbeispiele rund um die Digitalisierung zu zeigen. So kamen wir auf die AKTIVDIGITAL. IT Unternehmen aus der Region zeigen Unternehmern in der Region was heute schon geht.

 

e-Strategy: Das Thema Digitalisierung ist ja bereits seit einiger Zeit in nahezu allen Branchen und Unternehmen ein ganz heißes Eisen. Warum sollte man als Unternehmen/Unternehmer auf die Aktiv Digital Messe kommen. D.h. was erwartet die Besucher hier konkret? Veranstaltungen zu diesem Thema gibt es inzwischen ja doch einige….

Die AKTIVDIGITAL ist hier schon etwas ganz Besonderes. Zwischen einer Expertenrunde, unserer Podiumsdiskussion zum aktuellen Stand der Digitalisierung, und der Keynote vom Speaker Andreas Buhr, haben wir rund 20 Workshops im Programm. Echte Praxisbeispiele aus den unterschiedlichsten Bereichen. 20 Minuten Workshop gefolgt von 10 minütiger Netzwerk-Pause sind die perfekte Gelegenheit um zu sehen was die vielen IT Unternehmen auf dem Kasten haben und im Anschluss kann man entweder gleich mit dem Referenten das eigene Projekt besprechen, oder Unternehmer kennenlernen die vielleicht die eigene Herausforderung schon gemeistert haben. Und das alles in ungezwungener Messe-Atmosphäre direkt in der Rosenheimer Innenstadt.

 

e-Strategy: Kannst Du etwas genauer über das Programm sprechen. Welche Vorträge und Speaker werden die Teilnehmer auf der Bühne erleben können?

Wir haben über 20 verschiedene Workshops im Programm in denen IT Unternehmen ihre Digitalisierungs- projekte bzw. Lösungsansätze vorstellen. Das geht los von der eigenen Wordpress Seite, über E-Commerce und Belegdigitalisierung mit Aufbewahrungsfristen bis hin zu IOT Tracking von Paletten. Es ist tatsächlich für jeden Unternehmer und jedes Unternehmen was geboten. Und das in kleinen Workshop Gruppen, innerhalb von knackigen 20 Minuten. Da kommt wirklich keine Langeweile auf. Das ganze eingerahmt von unserer Expertenrunde mit Professoren der LMU München, TH Rosenheim und Unternehmern aus Rosenheim sowie der Keynote von Andreas Buhr der uns abschließend mit „Vertrieb geht heute anders“ zeigt was der digitale Werkzeugkasten alles bewältigen kann.

 

e-Strategy: Auf der Webseite kann man lesen, dass man als Teilnehmer das Programm selbst mitbestimmen kann. Was bedeutet dies konkret?

Uns war es immer wichtig, dass die Teilnehmer das sehen was sie interessiert – die Marketingexperten würden sagen: Wo der Schmerz sitzt. Aus dem Grund werden die Workshops parallel in verschiedenen Räumen stattfinden und ich kann mir als Besucher einfach mein eigenes Programm zusammenstellen. Vielleicht interessiert mich die Entwicklung und Entstehung einer App und wie die DSGVO am effektivsten umgesetzt wird. Kein Problem. Ich habe die Wahl und ein einzigartiges Angebot direkt hier aus der Region.

 

e-Strategy: Ketzerische Frage: Nachdem die Teilnahme an der Veranstaltung kostenlos ist, könnte man ja im Worst-Case nur eine Art Verkaufsveranstaltung erleben. Was sagst Du dazu?

Das A und O der AKTIVDIGITAL: Kein Sales-Pitch! Wir wollen sehen was wirklich geht und haben dies mit unseren Referenten auch so fixiert. Es geht um konkrete Umsetzungsbeispiele von heute. Kein was wäre wenn oder der Kunde als Versuchsobjekt. Finanziert wird die ganze Veranstaltung durch Sponsoren und die wollen natürlich Leads generieren, auch klar. Aber seien wir mal ehrlich: mein Produkt verkaufe ich am besten, wenn ich zeigen kann dass es funktioniert. Und genau das wollen die Besucher sehen: Aus der Praxis für die Praxis.

 

Die Organisatoren rechnen mit bis zu 800 Teilnehmern und damit einem “vollen Haus”. 

 

Link zur Website https://aktivdigital.de/

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Facebook
Twitter
Xing
Google+
Top